Zur Übersicht

GGS Poller Hauptstraße

Nach den Sommerferien nehmen nunmehr 230 Kinder am Offenen Ganztag der GGS Poller Hauptstraße teil.

Neben den festen Gruppen im Schulgebäude stehen uns in den Räumlichkeiten des Bürgerzentrums vier weitere Funktionsräume (ein Bewegungsraum, ein Werk- raum, ein Künstleratelier und ein Bauraum) sowie zwei Kinderrestaurants zur Verfügung. Darüber nutzen wir die Aula, die Turnhalle und die Funktionsräume im Schulgebäude.

Um den Kindern ein größtmögliches Gefühl von Konstanz und Vertrautheit bieten zu können, werden unsere Gruppen analog den Klassenzugehörigkeiten gebildet. Somit lernen und spielen die Kinder im gleichen Klassen- und Gruppenverbund am Vor- und Nachmittag. Die Gruppen werden von beständigen Bezugspersonen und Ansprechpartnern begleitet und zuverlässig betreut. Ab dem Schuljahr 2018/ 2019 wird es – entsprechend der Klassenzahl am Vormittag – zehn Gruppen geben, in denen die Kinder durch unsere aktuell rund 30 pädagogischen Fach- und Ergänzungskräfte verlässlich durch den Tag begleitet werden. Ganz im Sinne von einer „Schule als Haus des Lernens und des Lebens“ werden Schulräume auch am Nachmittag genutzt. Durch multifunktionale Raumkonzepte werden aus Klassenräumen Lernzeit- und Gruppenräume mit Platz für eine Vielzahl an kreativen und bewegten Angeboten. Derzeit nutzen sieben unserer zehn Gruppen ihren Klassenraum sowohl am Vor- als auch am Nachmittag. Drei Gruppen haben einen gesonderten Raum, der ihnen nur für den Nachmittag zur Verfügung steht.

„Mein freier Tag“ ist der Freitag bei uns in Poll. Hier haben die Kinder die Gelegenheit in einer offenen Struktur ihre Zeit zu gestalten. Es finden viele verschiedene Angebote statt (Spiele-Casino, freies Künstleratelier, Spielestunde in der Aula, Bewegungsangebote auf dem Schulhof, Kickertuniere, freies Bauen im Bauraum u.v.m), die durch das OGS Team angeboten werden. Außerdem besteht die Möglichkeit in entspannter Atmosphäre mit Kindern anderer Gruppen- und Stufen essen zu gehen oder zu spielen. Nach Schulschluss bis 15 Uhr kann jedes Kind nach eigenen Bedarfen, Interessen und Wünschen selbstbestimmt über den Tagesablauf entscheiden. Durch eine Magnettafel im Kira wird durch Setzen des Namens sichergestellt, dass alle Kinder gegessen haben.

Alle unsere Gruppen, lernen 1 bis 2 mal wöchentlich in einer rhythmisierten Struktur. Dabei arbeiten eine Lehrkraft und ein OGS Mitarbeiter/ eine OGS Mitarbeiterin eng vernetzt während der Unterrichtszeit zusammen, so dass sich neue Lernformen, -situationen und –orte für die Kinder bieten. Eine Kultur der Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen Schule und OGS wird dabei z.B. durch gemeinsame Elterngespräche, Vernetzungstreffen und einen regelmäßigen Austausch während des GanzTags gelebt. Rhythmisiert wird neben dem klassischen Sachunterricht ebenfalls im Kunstunterricht als auch im Englischunterricht.

In die enge Vernetzung des Lern- und Entwicklungsstandes werden die Eltern natürlich ebenfalls eingebunden: Unter anderem erhalten sie eine Rückmeldung über den Verlauf der Lernzeit im Rahmen des Polli-Heftes.

Zu unseren AG-Angeboten, welche nach der Lernzeit beginnen, gehören sowohl AGs von externen Kooperationspartnern, wie der Kinder- und Jugendsportschule NRW oder der langjährigen Kooperationspartnerin der GGS Poll, Frau Cesana, sowie die internen Rapunzel-AGs, die aus dem OGS-Team entsprechend der jeweiligen Professionen orientiert an den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder angeboten werden.

Zu unseren aktuellen AGs gehören:

  • Erlebnissport (Fr. Cesana)
  • Fußball (Fr. Cesana)
  • Holz (Fr. Schreiner)
  • Theater AG (OGS)
  • Longboard (KJS)
  • Forscherlabor (OGS)
  • Ranger/ Outdoor (OGS)
  • Drums Alive (OGS)
  • Leseclub (OGS)
  • Kochclub (OGS)
  • Polli Reporter (Herr Ott)
  • Nadel & Faden (OGS)
  • Viva Colonia! (OGS)
  • Klangforscher (Hr. Wolf)
  • Medienwerkstatt (OGS)
  • Tanz – AG (Fr. Mühlram)
  • Jazz - Schule

Darüber hinaus sind in den OGS-Tag verschiedene Förder- und Unterstützungsangebote eingebettet, um Kinder mit besonderen Bedarfen umfassend zu fördern und zu unterstützen.

Motopädie

Unsere Motopädin im OGS-Team fördert Kinder mit motopädischem Unterstützungsbedarf im Vormittags- und Nachmittagsbereich in Kleingruppen oder einzeln. Auch gibt es Bewegungsangebote mit motopädischen Schwerpunkten, die für den gesamten Klassen-/Gruppenverband gestaltet werden sowie zweimal wöchentlich eine bewegte Spielestunde.

Kunsttherapie

Die Kunsttherapie bietet den Kindern anhand von malerischen und zeichnerischen Medien die Möglichkeit, unter therapeutischer Begleitung, Bilder zu erschaffen und damit ihrem Außen - und Innenleben Raum zum Entfalten zu geben. Der Kern der Arbeit im Kreativatelier, liegt in der Verbindung zwischen Wahrnehmen, Erleben und Handeln.

Theaterpädagogische mit dem Schwerpunkt Sprache

Der theaterpädagogischen Förderung mit dem Schwerpunkt Sprache liegt die Zielsetzung zu Grunde, im Rahmen von Gruppenstunden die teilnehmenden Kinder mittels theaterpädagogischer Methoden, Übungen und Spiele im Bereich des Spracherwerbs und der Sprachförderung zu unterstützen und die im Unterricht erschlossenen Gegenstände, Thematiken und Regeln aufzugreifen und auf spielerische Weise zu vertiefen.