Zur Übersicht

Schillerschule
Wesseling

Im Schuljahr 2019/2020 nehmen an der KGS Schillerschule 180 Kinder an der OGS und 25 Kinder an der Verlässlichen Halbtagsschule bis 13:20 Uhr teil.

Uns stehen für die Angebote im Offenen Ganztag fünf Gruppenräume, ein Klassenraum und ein Multifunktionsraum zur Verfügung, welche ins Schulgebäude integriert sind. Auch unser Kinderrestaurant befindet sich im Schulgebäude. Hier können zurzeit 80 Kinder in drei Essensbändern gemeinsam essen.

Die Hausaufgaben der Kinder werden in sechs Klassenräumen an vier Tagen in der Woche, von Montag bis Donnerstag, unter Begleitung des OGS-Teams angefertigt. Zudem werden von dienstags bis donnerstags die Hausaufgaben ebenfalls von Kolleg*innen des Lehrerteams der Schillerschule begleitet.

Wir arbeiten im sogenannten Stammgruppensystem mit altershomogenen Gruppen. Die Kinder haben so ihre festen Ansprechpartner und Bezugspersonen aus dem OGS-Team in der Gruppe. Die Gruppen sind der Altersstufe entsprechend eingerichtet. So finden sich z.B. ein Kaufladen, ein Kicker, verschiedenste Kreativmaterialien, Bücher und Baumaterialien, in unterschiedlichen Gruppen. In der Freispielzeit haben die Kinder jederzeit die Möglichkeit die anderen Gruppen aufzusuchen und sich somit bedürfnisgerecht zu beschäftigen.

Durch unsere transparenten und mit der Schule gemeinsam vereinbarten Regeln und Absprachen sowie Abläufe und Strukturen, wird ein verlässlicher Offener Ganztag für die Kinder gesichert.

Im letzten Schuljahr wurde erstmalig das Raumkonzept „Das flexible Klassenzimmer“ erprobt und fest in das OGS Konzept installiert. Der komplett neu gestaltete und mit flexiblen Möbeln ausgestattete Raum, wird von den Kindern intensiv und gerne genutzt.

Die sehr gute Kooperation zwischen Schule und OGS wird durch die enge Vernetzung zwischen Klassenleitung und Gruppenleitung noch intensiviert und verstärkt. Durch das Gelingen des Raumkonzeptes ist es grundsätzlich möglich zukünftig steigendem Bedarf an OGS Plätzen gerecht werden zu können.

Unsere abwechslungsreichen und den verschiedenen Bildungsbereichen zugeordneten AG-Angebote werden sowohl von externen Kooperationspartnern, als auch von unseren Rapunzel Mitarbeiter*innen je nach Profession durchgeführt. Neben den festen AG-Angeboten wird das Nachmittagsprogramm durch offene Projekte ergänzt, um so die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder umfassend zu berücksichtigen.

Eine enge Vernetzung zwischen Schule, OGS und Eltern ist uns sehr wichtig, da nur so ein bildungspartnerschaftliches Zusammenarbeiten zum Wohle der uns anvertrauten Kinder möglich ist. In Zusammenarbeit mit der Schule, wurde im letzten Schuljahr das „Schiller-Info-Heft“ entwickelt und ausgiebig getestet, so dass wir nun die „Schiller-Info“ als festen Bestandteil in unsere Kommunikation integrieren. Die „Schiller-Info“ ist ein Kommunikationsheft für Eltern, die Lehrerinnen und OGS Mitarbeiter*innen und beinhaltet zudem die Hausaufgabenrückmeldung durch Lehrkräfte und OGS-Team.

Wir fühlen uns dem Rapunzel-Leitbild besonders verpflichtet in unserer pädagogischen Arbeit vor Ort: „Es braucht ein ganzes Dorf um ein Kind zu erziehen“ (afrikanisches Sprichwort).

Bildergalerie

Nachfolgend haben wir einige Bilder für Sie zusammen gestellt, die Ihnen einen Eindruck unserer Einrichtung vermitteln: