Zur Übersicht

KGS St. Franziskus in Brühl

Überblick

Die offene Ganztagsschule der Franziskusschule in Brühl besteht in diesem Schuljahr aus 7 Gruppen, die jeweils von einer Gruppenleitung und einer Ergänzungskraft betreut werden. 

Derzeit nehmen 197 Kinder am offenen Ganztag teil, die in jahrgangsinternen Gruppen betreut werden. Dies bedeutet, dass aus jeweils drei Klassen (z.B. 1a, 1b, 1c) zwei komplett durchmischte OGS-Gruppen gebildet werden. Dieses Konzept ermöglicht es uns, mit den Kindern „mitzuwachsen“. Im Idealfall verbleibt also ein:e Betreuer:in von der ersten bis zur vierten Klasse mit denselben Kindern und ist demnach stete Bezugsperson für die Kinder. Zusätzlich lernen die Kinder auch neue Spielgefährt:innen und Freund:innen aus den anderen Klassen desselben Jahrgangs kennen. So wird die Individualität des einzelnen Kindes gestärkt; gleichzeitig erlernen die Kinder Verantwortungsbewusstsein, Hilfsbereitschaft und Empathie. 

Die OGS besteht aus sechs Gruppenräumen im Schulgebäude, die größtenteils zusätzlich mit Nebenräumen ausgestattet sind. Hinzu kommt der Pavillon auf dem Schulhof, in dem unsere große Gruppe der Viertklässler:innen zuhause ist. Ein großzügiger Pausenhof mitsamt großem Spielplatz und Bolzplatz sowie die Turnhalle runden die Räumlichkeiten ab, die in der OGS hauptsächlich genutzt werden. Aber auch die im Schulgebäude befindlichen Funktionsräume wie die Aula, der Musik- und der Werkraum werden besonders während der verschiedenen Angebote genutzt.

Anmeldung und Kosten

Anmeldeformulare sind im Sekretariat oder in der OGS direkt erhältlich. Die Anmeldung für die OGS ist für die Dauer eines Schuljahres verbindlich und verlängert sich automatisch um ein weiteres Schuljahr, wenn der OGS-Vertrag nicht spätestens bis zum 30. April eines jeden Jahres schriftlich von den Erziehungsberechtigten gekündigt wurde. 

Der Elternbeitrag wird von der Stadt Brühl nach Einkommen gestaffelt erhoben. Hinzu kommen z.Zt. pauschal 67€ monatlich für das Mittagessen (Einzug durch Rapunzel)

Tagesablauf und Konzept

Je nach Jahrgang findet in der fünften oder sechsten Schulstunde zunächst die gemeinsam von Lehrer:innenkollegium und OGS-Team begleitete Lernzeit in den Klassen statt. Danach begeben sich die Kinder in die Räumlichkeiten des offenen Ganztags, um dort in ihrer jeweiligen Gruppe das Mittagessen zu sich zu nehmen und den Tagesablauf zu besprechen. 

Unser „teiloffenes Betreuungskonzept" am Nachmittag ermöglicht es den Kindern, sich nach 14:00 Uhr frei in den Räumlichkeiten der OGS zu bewegen. Sie markieren dabei selbstständig an einem Whiteboard im Atrium, wo sie sich aufhalten, damit sie von uns bzw. den Eltern auch leicht zugeordnet werden können. So können die Kinder frei und selbstverantwortlich unterschiedliche Spielmaterialien, Bastelangebote und Räume entdecken. 

Außerdem erlaubt dieses offene Konzept den Kindern, ihre Spielpartner:innen selbst zu bestimmen und sich gegenseitig in den Gruppen zu besuchen. Dieses teiloffene Stammgruppenprinzip mit festen Ansprechpartner:innen bildet gemeinsam mit immer wiederkehrenden Ritualen und Regeln eine sichere Basis, auf die jedes Kind vertrauen kann und die dazu befähigt, sich auf neue Impulse einzulassen und die eigenen Stärken und Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Angebote

Als Zukunftsschule NRW liegt uns die individuelle Förderung jedes einzelnen Kindes am Herzen. Neben den Lernräumen, die von uns AG-ähnlich gemeinsam mit der Schule für Klasse 2-4 wöchentlich angeboten werden, finden in der OGS selbstverständlich auch eigene Angebote am Nachmittag statt. 

Zum einen sind dies die regulären Bastel- und Spielangebote innerhalb der Gruppen; zusätzlich arbeiten wir mit verschiedenen externen Partner:innen zusammen, die wöchentlich Angebote anbieten: Kunst- und Musikschule Brühl, BTV, Kinder- und Jugendsportschule Köln, Brühler Helden und die Wollmäuse.

Zusammenarbeit und Partizipation

Die regelmäßige Vernetzung zwischen den OGS-Mitarbeiter:innen und den Lehrkräften, sowie mit der Schulleitung, der Schulsozialarbeit und externen Kooperationspartner:innen bildet eine der Grundsäulen unserer Arbeit. 

Darüber hinaus werden am Anfang jeden Schuljahres OGS-Elternvertreter:innen jeder Gruppe gewählt, die bei wichtigen Themen der OGS-Weiterentwicklung in die Entscheidungen (z.B. Konzeptänderungen) miteinbezogen werden. 

Auch die Kinder können im Rahmen von Sitzkreisen und Kinderversammlungen partizipativ ihren offenen Ganztag mitgestalten. Außerdem nehmen diejenigen Kinder, die in ihren Gruppen zu den Gruppensprecher:innen gewählt wurden, am schulischen Kinderparlament teil und vertreten dort die Interessen der OGS-Kinder.

Ferienspiele

Jeweils in der ersten Hälfte der Herbst-, Oster- und Sommerferien bieten wir in der Zeit von 8:00 bis 16:00 Uhr gemeinsam mit anderen Brühler Grundschulen und externen Kooperationspartner:innen unsere Ferienspiele an. Diese finden an wechselnden Standorten innerhalb Brühls statt. 

In den Ferienspielen erleben wir mit den Kindern große und kleine Abenteuer zu immer wechselnden Ferienspiel-Themen, seien es Ausflüge, das Ausprobieren kleinerer Rezepte, Schnitzeljagden o.Ä. Natürlich kommen auch in den Ferien Basteleien, Gruppenspiele und Freispiel nicht zu kurz! 

Die entsprechende Anmeldung für die Ferienspiele erhalten Sie per E-Mail (E-Mail-Verteiler) jeweils einige Wochen vor den Ferien.