Zur Übersicht

GGS Anna-Langohr

Am Offenen Ganztag der Anna-Langohr-Schule nehmen zurzeit 111 Kinder teil. Durch eine enge Vernetzung und Kooperation mit der Schule bieten wir eine umfassende Förderung der Kinder.

Förderung:

Seit dem Schuljahr 2013/2014 arbeitet die Anna-Langohr-Schule inklusiv, wodurch sich auch das Angebot der OGS erweitert hat. Kinder mit und ohne Förderbedarf werden im OGS-Alltag unterstützt, gefordert und gefördert. Dazu gehören z.B. individuell begleitete Lernzeiten, die Schulbegleitungen und AG-Angebote, die an den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder ausgerichtet sind und sie somit optimal in ihrer Entwicklung unterstützen.

Die Räume:

Drei Gruppen stehen derzeit eigene Gruppenräume zur Verfügung. Die Gestaltungen dieser Räume sind speziell an den Interessen und Bedürfnissen der Kinder orientiert, sodass jeder Raum einen individuellen Themenschwerpunkt verfolgt und dementsprechend ausgestattet und gestaltet ist.

  • Forscher- und Konstruktionsraum
  • Kreativ- und Kunstraum
  • Theater- und Musikraum

Auf Grundlage der Konzepträume findet ein gruppenübergreifender Austausch statt, so dass Kinder auch aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen miteinander spielen und voneinander lernen können.

Zusätzlich zu diesen Konzepträumen stehen uns die Klassenräume des ersten Schuljahres als multifunktionale Räume zur Verfügung, so dass die Kinder ihren Klassenraum auch am Nachmittag als Gruppenraum nutzen können.

Gruppen und Abläufe:

Die Gruppeneinteilung erfolgt entsprechend der Jahrgangsstufe eines Kindes. Kinder aus der 1. Klasse sind in einer Stammgruppe, Kinder aus der 2. Klasse sind in einer Stammgruppe usw. Jede Stammgruppe hat eine feste Gruppenleitung und feste pädagogische Ergänzungskräfte. Durch die festen Bezugspersonen ist ein hohes Maß an Verlässlichkeit und Bezugspädagogik garantiert.

Die Kinder werden nach Unterrichtsschluss auf dem Schulhof an ihren jeweiligen Aufstellplätzen abgeholt. Von hier starten wir gemeinsam in unsere Tagesabläufe. Jeder Tag ist verlässlich und strukturiert geplant, so dass die Kinder zu bestimmten Zeiten ihr Mittagessen im Rahmen des pädagogisch gestalteten Mittagstisches zu sich nehmen und von dort in der Regel in die Lernzeit starten (Montag bis Donnerstag in der Zeit von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr, 1+2 Klasse jeweils 30 Minuten, 3+4 Klasse jeweils 45 Minuten). Ab 14.00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit an unserem vielfältigen AG-Angebot teilzunehmen oder bei Angeboten und Projekten des OGS-Teams mitzuwirken. Wir bieten derzeit ein breitgefächertes und abwechslungsreiches AG-Programm an, welches stetig anhand der Wünsche und Bedürfnisse der Kinder modifiziert und aktualisiert wird. Zu unserem Angebot seitens des externen Kooperationspartners „Kinder- und Jugendsportschule NRW“ gehören aktuell: Ringen und Raufen, Fußball für fußballbegeisterte Jungen, Tanzen und Entspannung. Zudem bieten wir das durch die Krankenkasse mhplus unterstützte Projekt „Pfiffix“ an. Aus den Reihen des OGS-Teams bieten wir derzeit Fußball für Mädchen (durch einen lizensierten DFB-Trainer) und die Garten-AG „Wühlmäuse“ an. Das interne AG-Angebot wird zum Schuljahr 2019/2020 ausgebaut werden.

Ergänzend zu den festen AGs bieten wir den Kindern die Möglichkeit, an wechselnden Projekten aus den unterschiedlichen Bildungsbereichen teilzunehmen. Hierzu zählen beispielsweise Projekte aus den Bereichen textiles Gestalten, Bewegung, Natur und Umwelt oder Sprache und Kommunikation.

Am Ende des Tages werden die Kinder um 15:00 Uhr oder 16:00 Uhr nach Hause entlassen.

Um einen vernetzten Ganztag zu gewährleisten, der die Kinder und ihre individuelle Entwicklung und Bedürfnisse in den Blick nimmt, ist der enge und stetige Austausch zwischen Kindern, Eltern, Lehrkräften und OGS ein elementarer Bestandteil unserer Arbeit.

Ganz im Sinne eines vernetzten Ganztages finden regelmäßige pädagogische Ganztage zwischen Lehrer- und OGS-Kollegium statt. Darüber hinaus nimmt die OGS-Leitung an Schul- oder Lehrerkonferenzen und den Schulpflegschaftsabenden teil.

Ein weiterer Bestandteil unserer Arbeit ist der regelmäßige Austausch mit anderen Schulen unter der Trägerschaft von Rapunzel Kinderhaus e.V. Zudem nimmt das OGS-Team in regelmäßigen Abständen an Fortbildungen teil, welche sich an den unterschiedlichen Bildungsbereichen orientieren, um die eigene Arbeit stetig zu reflektieren und weiter zu entwickeln.

Bildergalerie

Nachfolgend haben wir einige Bilder für Sie zusammen gestellt, die Ihnen einen Eindruck unserer Einrichtung vermitteln: